Herbstferien in der JuNo

Keine Langeweile kommt in den Herbstferien auf, denn in den beiden Wochen bieten das Bürgerzentrum Schuhfabrik und die Jugendecke Nord wieder ein abwechslungsreiches Ferienprogramm für Jugendliche ab 12 Jahren an.
Wer hoch hinaus möchte, ist in der ersten Herbstferienwoche vom 09.-15. Oktober beim Parkouring Projekt der Jugendecke Nord genau richtig. Mo.-Fr. von 10.00 Uhr -15.00 Uhr lernen die Teilnehmenden unter der professioneller Anleitung von Felix Beckhoff und Lucas Menne, wie sie über Hindernisse springen, worauf sie achten müssen und noch vieles mehr.
Wer sich lieber digital austoben möchte ist bei „My Smartphone City Video“ in der Jugendecke Nord genau richtig. Hier lernen und entdecken die Teilnehmenden was das Smartphone zu einer wahren Allroundkamera macht. Welche Apps sich dafür eignen und wie man vor und hinter der Kamera agieren kann. Das Ganze wird auch hier unter professioneller Anleitung von Fachleuten durchgeführt.
Mit dem Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungsworkshop „WenDo“ wendet sich das Bürgerzentrum Schuhfabrik am 11. und 12. Oktober von 11.30 Uhr – 16.00 Uhr ausschließlich an Mädchen und junge Frauen. Wer zwischen 12 und 18 Jahre ist und sich gegen blöde Anmache wehren möchte, ist dabei genauso richtig wie diejenige, die einfach üben will „Nein“ zu sagen. Die WenDo Trainerinnen kennen Tipps, Tricks und Techniken, wie Mädchen und junge Frauen sich mit dem Körper verteidigen können.
Auch die zweite Woche der Herbstferien biete viele spannende Angebote. Zum einen gibt es das Parkour-Intensivtraining des Bürgerzentrums Schuhfabrik vom 18.-22. Oktober für Neueinsteigende und Fortgeschrittene. Die beiden Parkourprofis aus der ersten Woche sind auch hier tätig. Aufgeteilt in zwei Gruppen von 11.00-12.45 oder von 13.15-15.00 Uhr heißt es wieder Hindernisse überwinden.
Wieder gibt es ein digitales Pendent in der Jugendecke Nord. „Meine Stimme – Mein Video“ so lautet der Titel des Projektes, bei dem es um die Neuvertonung bereits vorhandener aber auch selbstgedrehter Videoclips geht.

Die Projekte der Jugendecke Nord werden vom Landschaftsverband Westfalen – Lippe gefördert und sind daher kostenlos. Die Projekte der Schuhfabrik finden im Rahmen von „Fair-Pay-Verbindet“ statt und werden durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert und sind deswegen ebenfalls kostenlos.
Wer Interesse hat sollte sich schnell melden bzw. anmelden. Die Plätze sind bei allen Projekten begrenzt.
Für die Jugendecke Nord steht Tobias Winopall unter der Telefonnummer 02382-70 37 26 oder per Mail juno@kirchenkreis-hamm.de zur Verfügung.
Für das Bürgerzentrum Schuhfabrik nimmt Theo Heming Fragen und Anmeldungen unter 02382-9609735 und theo.heming@schuhfabrik-ahlen.de entgegen.

Alle Projekte orientieren sich an den zu dem Zeitpunkt der Durchführung geltenden Corona- und Hygienemaßnahmen und werden immer der aktuellen Situation und den amtlichen Vorgaben angepasst.

Anmeldungen findet ihr hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.